Dauerausstellung Hotel Raketa von Uwe Schloen | Schloss Kummerow

Dauerausstellung Hotel
Raketa von Uwe Schloen

Künstler und Ausstellungszeitraum

Ausstellung/Künstler
Hotel Raketa
Uwe Schloen
Kunstinstallationen aus Holz und Silikon

Ab 18. Mai 2019 auf unbestimmte Zeit
Eröffnung: 18. Mai 2019, 16:00 Uhr
Im Rahmen der KunstOffen

Über die Ausstellung Hotel Raketa

Der Name des Kunstprojekts „Hotel Raketa“ bezieht sich auf ein legendäres Hotel in Prag, wo der Künstler in den 80er Jahren übernachtete. Dieser Aufenthalt prägte und inspirierte ihn nachhaltig. „Dort verkehrten Leute, die wenig Geld hatten und am Rande der Gesellschaft standen. Artisten, Prostituierte, Outsider, Trinker und all die anderen Freaks, die für wenig Geld ein Dach über dem Kopf brauchten.“ beschreibt Schloen. Seine Figuren haben, wie die Gäste des mittlerweile abgerissenen Hotels, ein Obdach im ehemaligen Kornspeicher des Schloss Kummerow gefunden.

Der Bildhauer Uwe Schloen bespielt zwölf Räume mit über 300 Holz- und Silikonfiguren. Im „Hotel Raketa“ präsentiert er diese Skulpturen zum ersten Mal  gemeinsam. Die Dauerinstallation zeigt Figuren aus über drei Jahrzehnten seines Schaffens – inszeniert in verschiedenen Räumen und Gruppenkonstellationen. Seine Installationen spiegeln die Höhen, aber vor allem die Tiefen des menschlichen Lebens wieder.

Biografie des Bildhauers Uwe Schloen

Geboren 1958 in Kuhstedt, Niedersachsen
Studium der Bildhauerei und Malerei in Hamburg
Seit 1987 freischaffender Künstler

1994 Preis der Jury, Preis des Kultusministeriums und Preis der Philip-Morris-Stiftung beim europäischen Frühjahrssalon Luxembourg

1999 Daniel-Spoerri- Stipendium, Italien
2003 Stipendium der Cranach-Stiftung, Wittenberg

Seit 2015 Gastdozent am Tartu Art College, Estland und diverse Museumsausstellungen im In -und Ausland